der, die, das FREMDE

Datum: 
Donnerstag, 11. November 2021 - 20:00
Lesende: 
Heidi Ramlow
Vita: 

Heidi Ramlow arbeitete drei Jahrzehnte lang als Drehbuchautorin und Regisseurin für Erfolgsserien in ARD und ZDF (“Ehen vor Gericht”, “Streit um Drei”, “Verkehrsgericht“). Von 2007 bis 2017 brachte sie im eigenen Verlag das letzte Buch von Oswalt Kolle und Gedichte des 2021 verstorbenen Lindenstraßen-Griechen Kostas Papanastasiou heraus. Seit 2009 schreibt und veröffentlicht sie Kurz-Krimis, Gedichte, Fotos. 2015 Gründung "Grenzenlose AutorInnen". 2019 wurde ihre Kriminalkomödie "Blutroter Waschgang" im Berliner Kriminaltheater uraufgeführt. August 2020 erhielt sie beim Publikumsvoting in Potsdam für ihre Geschichte "Berlin 1946" den 2. Platz. 2021 Brandenburgischer Literaturpreis mit der Geschichte "Wo der Hund begraben liegt". 
 

In außergewöhnlichen Situationen kann es vorkommen, dass wir erstaunen oder erschrecken. Wir haben gerade etwas wahrgenommen, das nicht ins Raster des Üblichen passt. Es erscheint uns fremdartig oder fasziniert uns. Wir werden neugierig, wollen diesen Fremden, dieses Fremde kennenlernen und begreifen. 6 Autorinnen und Autoren widmen sich dem Thema "der, die, das Fremde", Sigrun Casper hat daraus ein Buch gemacht. Es lesen: Sigrun Casper "Fremd", Frederike Frei "Begegnung", Dorle Gelbhaar "Fremd im Eigenen", Bernd Kebelmann "Weihnachtsmann mit Berber", Heidi Ramlow "Spiel, Shirin, spiel" und Michael Zieleniewicz "Die Anderen und Dieselben" (mit Gitarre).

Gefördert duch Neustart Kultur

Eintritt: 
7 € / 4 € 3 G Regeln
Veranstalter: 
Buchhändlerkeller
Ort: 
Camer Straße 1
10623 Berlin-Charlottenburg
Kartenreservierung: 
info@buchhaendlerkeller-berlin.de