Wort und Todschalk

Datum: 
Donnerstag, 26. September 2019 - 18:00
Lesende: 
Heidi Ramlow
Vita: 

Heidi Ramlow arbeitete drei Jahrzehnte lang als Drehbuchautorin und Regisseurin für Erfolgsserien in ARD und ZDF (“Ehen vor Gericht”, “Streit um Drei”, “Verkehrsgericht“). Dabei ging es wesentlich genauer und echter zu als bei heute üblichem erfundenen Unsinn. Von 2007 bis 2017 brachte sie im eigenen Verlag kleine Kostbarkeiten wie das letzte Buch von Oswalt Kolle und Gedichte des Lindenstraßen-Griechen Kostas Papanastasiou heraus. Seit 2009 schreibt und veröffentlicht sie Kurz-Krimis, Gedichte, Fotos, Kurz-Geschichten. 2015 gründete sie mit schwedischen und polnischen Autoren das Netzwerk "Grenzenlose Autoren". Seit 2018 ist sie stellv. Vorsitzende des Literaturkollegiums Brandenburg.

Ein literarisch-musikalischer Abend mit
HEIDI RAMLOW (Lyrik & Prosa) Krimis über Liebe und Leidenschaft
und
MICHAEL Z. (Gitarre & Gesang) Chansons von Satire bis Poesie

Es beginnt ganz harmlos mit dem Gedicht „An einen selbsternannten Poeten“ und leisen Tönen auf der Gitarre. Nach einer kurzen Chanson-Ouvertüre von Michael Z. präsentiert Heidi Ramlow, auch zunächst auf leisen Sohlen, doch mit steigender Spannung und Dramatik ihren Krimi „Warmer Abbruch“ und leitet mit interpretatorisch pyromanischer Freude zum Finale Furioso weiter zu Michael Z. und seinen eigenen Chansons.
Am Ende des Abends schalken sie wieder zusammen:
Heidi R. und Michael Z. bieten einen abwechslungsreichen Abend voll Satire, schwarzem Humor und Poesie.

Eintritt: 
frei
Veranstalter: 
Begegnungszentrum OSKAR
Ort: 
Oskar-Meßter-Straße 4-6
14480 Potsdam