Mord & Malt

Plakat: 
Datum: 
Samstag, 15. Februar 2020 - 19:00
Lesende: 
Beate Vera
Vita: 

Das gebürtige Mauerkind Beate Vera kann auf ein abwechslungsreiches Berufsvorleben zurückblicken, das für eine Vielzahl heiterer Anekdoten sowie berührender Momente sorgte – ihr sind so viele Menschen aus so verschiedenen Milieus begegnet, deren Geschichten sie heute beim Schreiben immer wieder inspirieren. Nach 14 Umzügen in 21 Jahren, davon allein sieben in London, kehrte sie 2007 in den Süden Berlins zurück, wo sie seitdem mit ihrem Sohn und einem Labradoodle lebt. Sprachen faszinieren sie, ihre Entstehung, ihre Zusammenhänge und wie sie sich dauernd verändern. Für ihre Provinzkrimis aus Berlin hat sie das fiktive Eifelviertel erschaffen, das überhaupt gar keine Ähnlichkeiten hat mit etwaigen Reihenhaussiedlungen, in denen sie womöglich aufwuchs.

 

 

 

Über die Veranstaltung

Im Berliner Eifelviertel werden zwei obdachlose Frauen kaltblütig erstochen. Die Privatermittler Martin Glander und Merve Celik sehen sich vor eine besondere Herausforderung gestellt - Merve muss verdeckt in der Obdachlosenszene ermitteln. Zudem mehren sich sehr schnell die Verdächtigen. Auch ein alter Bekannter von Glanders Lebensgefährtin Lea Storm macht Martin Glander Sorgen. Der schottische Detective Chief Supertinendent Connor Fraser, einst Leas erste große Liebe, ist völlig überraschend wieder in ihr Leben getreten und mit einem Dolmetscherauftrag auf sie zugekommen. Als Glander hinter die wahren Absichten des angesehenen Kriminalbeamten kommt, ist er höchst alarmiert.

Auch im vierten Provinzkrimi aus Berlin beleuchtet Beate Vera die dunklen Seiten der Berliner Vorstadtidylle. Packend erzählt sie von dramatischen weiblichen Schicksalen am Rande der Gesellschaft.

Die Autorin liest aus WER DIE LÜGE KENNT im Bücherhaus Ebel in Großbeeren. Dazu gibt es ein kleines Whiskytasting, dabei und danach steht die Autorin gern für Fragen und zum Signieren frisch oder auch bereits erworbener Bücher zur Verfügung. Anmeldung bitte direkt über das Bücherhaus Ebel. Tel. 033701 366003 oder Email mail@buecherhaus-ebel.de

Eintritt: 
€ 14,-
Veranstalter: 
Bücherhaus Ebel
Ort: 
Berliner Str. 36
14979 Großbeeren
Kartenreservierung: 
über den Veranstalter